Montag, 30. März 2015

Ringelreihen

Mal schlicht voll ausgekostet: In Größe 56 habe ich zwei Sets aus Frotteestrampler und Shirts genäht und dabei auf jeglichen Schnickschnack verzichtet.
 Set Nummer eins ist in grau-türkis gehalten. 
Die Strampler habe ich diesmal mit Belegen genäht, soll ja Leute geben, die keine Einfassungen mögen...
Dazu farbige Jerseydrücker von Snaply, angebracht mit der Prym Vario Zange (das macht mir immer noch besonders Spaß gerade). 
Zum Strampler gab es zwei Shirts mit geknöpfter Schulter nach eigenem Schnittmuster. Einmal einfarbig grau, weil das zu allem geht, einmal schnuckelige Monsterchen, die ich ertauscht habe.  
 Jetzt aber wieder mit der Covermaschine und Bandeinfasser eingefasst. Und es dabei mir der Dehnung etwas zu gut gemeint...
 Baby zwei hat das Gleiche, diesmal aber in grau-pink. 
Den herrlichen Frottee in rosa und mint habe ich von Sonnenschnuckel und bin wirklich verliebt, der ist soooo weich. 
 Pinke Jerseydrücker passen prima.
 Und auch hier, das obligatorische Shirtset darf in der rosa Version nicht fehlen. 
 Siiri und Myyry von Paapii Design sind schon ziemlich entzückend, oder? Bei denen werde ich jedes Mal aufs Neue schwach, dabei habe ich wirklich genug Stoffe...
 Wie man sieht, Babys sind noch IM Bauch und das ist gut so, die ersten Änderungen an den Schnittmustern konnte ich schon vornehmen. Das Probenähen läuft echt gut soweit. 
Er werden übrigens ganz normal einzelne eBooks werden, kein Set. Die Farbe kam jetzt schon häufiger auf. Schon alleine auf Grund dessen, dass ich es nur nach und nach schaffen werde. Nähen geht noch flott, schreiben und fotografieren dauert laaaange, dick wie ich bin, haha...

Mittwoch, 25. März 2015

Got the Punk, Baby?

Während im Hintergrund fleißig und recht erfolgreich getestet wird, zeige ich euch weiter die Testmodelle aus den letzten Wochen, die bei mir entstanden sind.
Diese Wickelkapuzenjäckchen wären dann wohl so weit weg von Pastell wie möglich. Etwas knalliger, als ich es normal bevorzuge, aber ich stehe einfach total auf den coolen Stoff aus der Laitnerei über Michas Stoffecke
 Die Kapuzenidee kam im Vorweg-Testen auf und ich finde sie ganz großartig.
 Wie man die am besten annäht, hatte ich schon bei meinem Wickelkapuzenkleid probiert. 
 Bei meinen Zwillingskombis ende ich oft bei einer Version in "jungsfarben". Ich bin schon wirklich gespannt, welcher der kleinen Damen ich die dann meistens zuordne. Ob sie sich wohl ähnlich sehen oder vielleicht ganz unterschiedlich? 
 Das sind beim Nähen immer meine Fantasien, im turbulenten Alltag die einzigen Momente, in denen ich mich gedanklich mal nur meinen Bauchbabys widmen kann. 
 Baby steht das Jäckchen auf jeden Fall ziemlich gut. 
Langsam sollte ich mich sputen, die restlichen Sachen zu fotografieren, sonst bringe ich es nur noch zu Modellbildern...

Freitag, 20. März 2015

Probenähteam gefunden!

Meine Güte, das war aber eine schwere Geburt. Das kann bei den Zwillingen nur einfacher werden, haha...
Ich habe mich beraten lassen und Größen gesucht und gescrolled und Bilder geguckt und Links geklickt und schließlich kam diese Liste dabei raus. Ich bin völlig sicher, dass ich im Verlauf noch weitere Tester dazu einladen werde, starten wird nun dieses Team. 
Ich hoffe, ich habe alle Namen von meiner Sauklaue korrekt abgetippt. Bei mehreren Größen habe ich euch einfach einer zugeordnet, das ist natürlich keine unumstößliche Aufteilung. 

Würden mir alle, die sich in der Liste finden, eine PN bei Facebook schreiben? Dann kann ich euch in die Gruppe einladen. 

44
Stefanie Zerche
Sophia Schuster
Julia Thewes
Bettina Shabani

50
Silvia Pohler
Rebekka Schipf
Jen Polkiehn
Sonia Kleinen

56
Anna Goldmann
Königin Janni
Alexandra Benkenstein
Andrea Grasberger
Christin Mialoma

62
Stefanie Pariczek
Daniela Brake
Mandy Kehr
Jasmin Ohnesorg
Tina Hecht

68
Milla Sews
Christel Merges
Steffi Smali
Bianca Seitz
Simone Echtermann

74
Chrisse Roth
Anni Conen
Maarika Meltsas
Madita Völz
Niki Ak

80
Yvonne Elgaß
Ziska Dameran
Steffi von Liehn
Lima Bo

86
Christine Heydt
Katharina Bachmann
Anna Lichtwardt
Steffanie Staack
Theresia Graser

92
Moni Korfanti
Nina Kütie
Bea Wunsch
Rebekka Konietz

98
Magicienne
Ulia Schmidt
Katharina Leuckel
Susanne LONGOOD
Tüdeltante

104
An Gela
Martina (Matis Zauberwelt)
Daria (Flosidami)
Christina Oster

Habt alle ein wunderbares Wochenende!

Donnerstag, 19. März 2015

Auswählen...

Wow, ich danke euch für so dermaßen zahlreiche Bewerbungen zum Probenähen! 
Da werde ich gut zu tun haben, viele Kandidaten mit passenden Größen rauszusuchen. Ich mache mich da gleich mit ein bisschen Hilfe dran und verkünde dann morgen im Laufe des Tages hier und bei Facebook, wer dabei ist. Ich freue mich sehr, dass ihr das Wagnis mit mir eingehen wollt!

Auswählen muss ich außerdem ein Heimfahroutfit für meine Mädels. Die Vintageanzüge wären mir ja sympathisch, mir ist aber durchaus klar, dass es relativ wahrscheinlich ist, dass die noch etwas reichlich sind. Daher hab ich natürlich auch für Größe 50 vorgesorgt. Zur Auswahl stünden beispielsweise diese klassischen Strampler aus blauem und pinkem Interlock. 

Eingefasst in grau, mal was Neues, was? Hier mit der "Einklapptechnik" als Trägerabschluss, Covermaschinen- und Bandeinfasserfreundlich.
Einen winzigen Farbakzent setzen die zur Labelfarbe passenden roten Druckknöpfe. In diesem Falle die farbigen Jerseydrücker von Snaply, angebracht mit der Prym Vario Zange. Ich denke, das ist mein aktuelles Dreamteam. 
Der zweite Strampler ist knallpink...
...mit grünen Knöpfchen und Label.
Jetzt müsste ich nur noch dezente Shirts für drunter nähen. Ein kurzer Blick in die Läden ergab: ganz offensichtlich besteht kaum Bedarf für Basics auf dem Kinderkleidungsmarkt. Gut, dass ich genug Uni-, Ringel- und Punktestoffe im Keller habe...

Dienstag, 17. März 2015

Klimperkleine Babykollektion: Probenähen!


Mädels (gibts hier auch Jungs?), ich lege jetzt los. Dieses Probenähen wird ganz anders ablaufen als alle vorher, deshalb bitte ich euch, aufmerksam den Text zu lesen, bevor ihr euch auf dieses Abenteuer einlassen wollt...
Ich habe für meine Babys einen ganzen Haufen Schnitte erstellt. Manches konnte ich ganz gut an bestehenden Schnitten abgleichen, anderes ist eher ein Schuss ins Blaue. Alle Schnitte habe ich selber ausprobiert und durch einige Freundinnen schon ganz grob testen lassen, um zu gucken, ob ich ansatzweise richtig liege und es sieht ganz gut aus. Die komplette Kollektion umfasst jeweils die Größen 44-104 in Einzelgrößen, ich denke, das sollte für alle die Babyzeit abdecken.
Die Schnitt umfassen unter anderem:

  • Wickelbody
  • Wickelshirt
  • Kuschelanzug für Sweat/Nicky
  • klassischer Strampler
  • Jerseyoverall mit Knopfleiste
  • Checkerhose
  • Babykleid
  • Wickelanzug
  • Bodys

Nun habe ich nicht mehr viel Zeit, bevor sich meine Familie auf einen Schlag gleich doppelt vergrößert und sich meine Arbeitszeit entsprechend reduzieren wird. Ich möchte gerne vorher (oder ein bisschen währenddessen) so viel schaffen wie irgendwie möglich, dazu gehört der Passformtest der Schnittmuster.
Für diesen Zweck suche ich ein etwas längerfristiges "Kompetenzteam" aus etwa 4-5 Testen pro Größe, die auf den kompletten Pool der Schnitte Zugriff haben und diese auf korrekte Passform überprüfen. Absolut essentiell ist dafür, dass ihr ein lebendiges Modell jederzeit zugänglich parat habt. Also nicht ET irgendwann im Frühling/Sommer, für die Minigrößen wäre maximal Termin Ende März in Ordnung. Es muss nicht das eigene Kind sein, ein befreundetes oder verwandtes Kind ist absolut prima. Hauptsache, ihr könnt jederzeit anprobieren lassen und mich mit Fotos zur Passform versorgen (die nicht veröffentlicht werden müssen).
Sehr wichtig wäre auch, dass ihr Näherfahrung mitbringt. Zu den Schnitten existieren noch keine Fotoanleitungen, ihr müsstet zunächst mit knappen Textanleitungen auskommen. Zum Überprüfen der fertigen Anleitungen werde ich jeweils noch Gast-Tester, dann auch wieder Anfänger, einladen.

Um es für mich maximal einfach und übersichtlich zu gestalten, wird das Probenähen in einer Facebookgruppe ablaufen. Es ist also zwingend erforderlich, dass ihr bei Facebook angemeldet seid oder bereit wäret, euch anzumelden. Parallel per email ist leider dieses Mal zu aufwendig.
Eine Fanseite oder ein Blog sind dabei ausdrücklich keine Voraussetzung, das Ziel ist wirklich ein Testen der Schnitte, der Passform und später der Anleitungen, nicht das Verbreiten von Werbung.

Wie funktioniert das Ganze jetzt?
Wenn du die nächsten Wochen genug Zeit und Lust und ein passendes Modell für eine Größe zwischen 44-104 parat hast, kannst du dich optimaler Weise auf der Facebookseite mit Angabe der verfügbaren Größe, der Näherfahrung und einem Foto von einem Werk, auf das du besonders stolz bist, bewerben. Hier im Blog ist die Bewerbung auch möglich, dann wäre ein Link zu deinem Foto perfekt.
Bitte bewerbt euch nicht per email, das wird für mich sehr unübersichtlich.
Ich sammele Bewerbungen bis Donnerstag, den 19.3.2015 um 20h, danach suche ich die vor allem nach Größen passenden Kandidaten zusammen und nenne sie hier und auf Facebook öffentlich. Ich hoffe, ich kann ein Paar für dieses Wagnis gewinnen, bin sehr aufgeregt und freue mich drauf!


Montag, 16. März 2015

Vintage Babyanzüge

Ich bin kein großer Freund von Pastell, aber für ganz frische Babys darf das auch mal sein. 
Diese klassischen Babyanzüge mit Knopfleiste sind in Größe 56 genäht, aus länger gehütetem Vintagesweat über Evlis Needle mit grauen Rippbündchen und herzigen Jerseydrückern von 3exter
 Der hellblaue hat rote Knöpfchen...
 ...im Nacken einen zart gepunkteten Einfassstreifen (mein Lieblingsdetail)...
 ...und ist, wie üblich, mit Belegen versehen. 
 Die rosa Version hat pinke Knöpfe...
 ...ebenfalls eine Punkteversäuberung...
 ...und sieht mit den Belegen auch aufgeknöpft schick aus. 
Weil ich das aktuell noch kleinste Kind so gerne in diesen Anzügen gesehen habe und die aus dünnem Baumwolljersey im Sommer so perfekt sind, habe ich gleich noch 4 zugeschnitten.

Auch diesen Schnitt habe ich von 44-104 gebaut und ich verspreche, ich denke mir noch diese Woche was aus, wie ich mir ein Babyteam zusammenstelle. Die Anleitung zum Wickelbody ist schon fast fertig, alles andere existiert halt nur als Schnitt. Irgendwelche Daten verlauten zu lassen ist mir aktuell zu heikel, wer weiß, was die kleinen Damen von meinen Plänen halten. Aber je mehr ich geschafft hab, desto besser...

Freitag, 13. März 2015

Wollig, warm und weich

Schon im Dezember habe ich auf dem Stoffmarkt in Hannover ganz besonderen Stoff kaufen müssen: Kuscheligen Merinostrick vom Pumuckl Stoffversand. So weich und garnicht kratzig, das musste einfach etwas winzig kleines für meine Babys werden. Im April kann es ja durchaus noch kühl sein.

Ich habe lange überlegt, was genau ich nähen soll. Endlich habe ich mich entschieden: Der Ringelstrick schrie förmlich Strickjäckchen und wollige, weite Checkerhosen fand ich auch überaus passend. Dazu gab es Wendebindemützen im Teufelsmützchen-Stil. 
 Die Bündchen habe ich alle ebenfalls aus Wollstrick gearbeitet, zum Glück hatte ich zu den Ringelstoffen für diesen Zweck die passenden Unis mitgenommen. 
Die Wickeljäckchen sind mit gefalteten Stoffstreifen versäubert und werden mit Druckknöpfen geschlossen. 
Bei Liegebabys kann ich auch mäßig dehnbare Bündchen aus Jersey vertreten. Das ist sicher wunderbar warm am Bäuchlein.
 Die Mützchen sind hingegen mit Baumwolljersey gefüttert. Doppelt Wolle schien mir doch etwas zu warm. Gebunden werden sie mit Kordel .
Baby zwei bekommt grau. Grau geht immer.
Die Kombis sind in Größe 56 genäht, ich hoffe, die Jäckchen können als Überzieher dienen, bis es endgültig warm wird. 
 Mit Body und Strumpfhose drunter kann ich bei den Hosen vermutlich auf weitere Überkleidung verzichten. Wolle ist ja so wunderbar temperaturausgleichend, da muss man sich um Überhitzung wenig Gedanken machen.
 Bei den Mützchen habe ich Größe 37-39 gewählt. Möglicher Weise ist das zu groß für den Anfang, aber durch die Bindebänder wachsen die Mützen ganz gut mit und da der kleine Sohn wenige Tage nach der Geburt schon Kopfumfang 38 hatte, habe ich mir kleiner nicht getraut. Für den Winter habe ich noch Reste in Ringel- und Unistrick, das gibt gedoppelte Wollmützen. Da freue ich mich jetzt schon drauf. 
Jetzt streichele ich noch türkis geringelt und beige geringelt und hoffe, morgen in Hannover (ja, ich bin so wahnsinnig, noch ein einziger, letzter Ausflug...) noch einmal passende Unis ergattern zu können. Dann gibt es noch klimperkleine Wollanzüge...