Mittwoch, 4. Juli 2012

Monstershorts

Dreiviertel Shorts aus Sweat als Geburtstagsgeschenk für mein Patenkind. Mit Monsterappli. Der Schnitt war mal Machmalhalblang von fm, davon ist aber glaub ich nicht viel übrig.



Kommentare:

  1. Schön! Die Vordertaschen kommen mir bekannt vor, die habe ich von einer Ottobrehose abgepaust und nähe sie auch auf diverse Hosen...

    AntwortenLöschen
  2. AAHHHHH!!!
    GENAU SOOOOOO einen Schnitt such ich noch für Sommerhosen für den Großen!!!

    Richtig, richtig cool!!

    AntwortenLöschen
  3. Steffi, ich hab die MMH von fm verlängert und etwas schmaler und niedriger gemacht, das Gummi nur hinten eingezogen, Gesäßtaschen und Fronttaschen hinzugefügt. War kein Zauberwerk, braucht nur 1-2Testmodelle :)

    Pieps, ich hab die freihand gezeichnet. Ich hatte erst Eingrifftaschen, aber da steht der EIngriff gerne mal ab, diese sind einfacher zu nähen.

    AntwortenLöschen
  4. Nachdem ich seit Tagen angestrengt nachdenke... Wie bitte bitte bitte hast du das gemacht, dass vorne KEIN Gummi ist? Irgendwie krieg ich das intellektuell nicht hin und bei Freund google hab ich auch nichts gescheites gefunden...

    AntwortenLöschen
  5. Hihihi, supersimpel :D Ich schließem den Bund zum Ring, falte und nähe an die Hose dran. Dabei lasse ich zwei Öffnungen, etwa da, wo die gummiraffung enden soll. dann fange ich an einer Öffnung an und ziehe durch den hinteren Teil des Bundes das Gummi (3cm) durch bis zur zweiten Öffnung. da fummele ich meine Klemme zum einfädeln raus und nähe das Gummi im Tunnel mehrfach senkrecht fest. an der ersten Öffnung ziehe ich dann so lange am Gummiband, bis die gewünschte Raffung erreicht ist und fixiere dann wieder durch senkrechtes festnähen. Beim Absteppen des Bundes schließe ich die Öffnungen und das Gummi hinten steppe ich nochmal mittig ab,d ass sich nichts verdreht...

    AntwortenLöschen
  6. Hmmm, das klingt wirklich nicht soo schwer...
    Ich probier mal ;)
    Tausend Dank!!

    AntwortenLöschen