Freitag, 21. Dezember 2012

Püppi zieht sich an - Unterwäsche

Mein Töchterchen findet mit 2,5 Jahren langsam Gefallen an ihren Puppen. 30cm groß (oder klein?)haben sie genau das richtige Format für so eine Minimama.
Allerdings trug der Junge (anatomisch eindeutig vom Sohn identifiziert) nichts und das Mädchen (im Ausschlussverfahren bestimmt) kam im Kleidchen. Keine angemessene Babykleidung, wirklich nicht.
Hier hatte ich vor etwas über einem Jahr schonmal mit Freuden gebastelt und so stand schnell fest, Selbermachen ist angesagt.
 
Töchterchen hatte vor allem auf einen Body und Windeln bestanden. Daher habe ich damit angefangen.
 Zum leichteren Anziehen habe ich einen Wickelbody konstruiert. Eingefasst mit Falzgummi und in der ersten Version noch mit Minidruckknöpfen von hier versehen...
...in der überarbeiteten Version dann mit Klett.


 Sitzt gut.
Die Mädchenvariante in rosa mit der Glitzerseite vom Falzgummi...

 ...steht ihr prima.
Dann noch Windeln. Der Teddystoff innen sieht irgendwie saugstark und gemütlich aus.
In grünem Vichy der Prototyp...
 ...rot gepunktet die verbesserte Version mit unsichtbarem Gummizug.
 Passt und würde bestimmt dicht halten.
 
Morgen gehts weiter. Es folgen noch Shirts, Hosen, Jacken und Mützchen. Man, macht das Spaß! Ich LIEBE Fummelkram.

Kommentare:

  1. hallo

    bin auch gerade dabei, noch einige Sachen für die neue puppa zu nähen, so klein, das macht wirklich richtig spass. Deine sachen sehen super schön aus. Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Wow. Ich bin echt sprachlos. Toll.

    Mir wäre das zu fummelig, ich bewundere deine Geduld und die einzigartigen Ergebnisse.

    Lg Trine

    AntwortenLöschen
  3. Oh schick ich finde ja die Windeln megacool gelungen.
    Grüßle Sandra

    AntwortenLöschen
  4. Supertoll. Mein großes Mädchen ist ein Jahr älter als deins, liebt ihre Puppi inniglich und eigentlich mag ich auch noch dringend Klamöttchen nähen. Allerdings ist die versprochene Lieferung Extrazeit noch nicht eingetroffen...

    Ich wünsche dir und deiner Familie ein wunderschönes Fest. Liebe Grüße aus Berlin

    AntwortenLöschen
  5. mein gott wie süss!!!

    Ich finde es auch grad bei puppen so wichtig, dass die sachen richtig passen und leicht zu händeln sind.
    magst nicht eine kollektion rausbringen :D

    Grüssli melli

    AntwortenLöschen
  6. Wow, die Sachen sehen toll aus! Ich mag so fummeligen Kram ja gar nicht (was daran liegen könnte, dass meine Maschine da öfters mal streikt und den Stoff lieber frisst, als zu vernähen), von daher auch von mir meinen vollen Respekt. ;-) Eine schöne Idee, die Puppen auch babygerecht anzuziehen!

    LG, Steffi

    AntwortenLöschen
  7. Unglaublich schön! Wo du immer die Ideen hernimmst...zum beneiden, da wär man doch gern wieder eine kleine Puppemutti ;o)
    Lg
    Claudia

    AntwortenLöschen
  8. So süß. Ich druck grad aus und leg ne Nachtschicht ein. :-*

    AntwortenLöschen
  9. So hübsch deine Puppenkleider - gibt es deine Kreationen vielleicht bald als Schnittmuster zu kaufen, würde das nämlich super finden :-)

    Herzliche Grüsse und ein schönes Weihnachtsfest
    Stéphanie

    AntwortenLöschen
  10. hach, du bist einfach wahnsinnig! So unglaublich tolle Puppenkleider hast du da gezaubert - wow, die Energie die du da reinsteckst! Ich bewundere dich!

    AntwortenLöschen