Donnerstag, 3. Oktober 2013

Aus gegebenem Anlass: Stoffmix-Überzieh-Pulli

Es ist aber auch kalt geworden! Ich friere ja selten, aber sogar mich fröstelt es morgens vor der Kita. So ist es an der Zeit, die Kinder angemessen einzupacken.
Ich bin da ja ziemlich großer Freund von Wolle. Die gekaufte Wollfleecejacke wurde von allen drei Kindern dauergetragen. Das Kleinste, ein geschenkter Lolli und eben diese Jacke waren allerdings eine ziemlich ungünstige Konstellation. Ein Fall für die Wäsche.
Also musste ich tätig werden.

Geplant, also aus dem Keller hochgeschleppt, hatte ich dunkel-jeansblauen Wollwalk mit hellblauem Teddy, blau-grauem Ringelbündchen und bunten Regen als Applikation. Dann kam es doch anders:
Der Schnitt ist die Jungsversion des Stoffmixpullis mit 1cm extra seitlich und an den Ärmeln. Die Kapuze habe ich in etwas anderer Reihenfolge angenäht und 2 Nummern größer gemacht (außer am Ausschnitt), weil ich mich für ganz clever gehalten habe und dachte, so passt es trotz Teddy besser. Nun ja, da die Kapuze ja sowieso auch zur Verwendung von undehnbarem Stoff geeignet ist, war das zu viel des Guten.
 
Ich hatte mir dann in den Kopf gesetzt, eine Paspel aus Schrägband und Gummikordel an der Kapuze mitzufassen.
Das war die Stelle, wo sich der Plan änderte.
Dieser genau ausreichende Rest rot-weiß Vichy, da konnte ich nicht widerstehen.

Aus dem letzten Schnippel habe ich noch zwei Kam Snaps passend bezogen.
Ich habe dazu bei loser Overfadenspannung einen Kreis genäht, dessen Fläche etwa der Snapkappe plus 3mm ringsherum entspricht. Dann den Snap mit der Kappe nach unten auflegen und die Fäden anziehen. Der Stoff zieht sich dann um die Kappe herum am Stachel zusammen. Fäden vorsichtig so fest anziehen wie es geht und straff verknoten. Danach den Snap wie gewohnt anbringen.
Weil es so kahl war, ich aber (auch auf Grund der fortgeschrittenen Uhrzeit) keinen Nerv mehr auf Regentropfenapplizieren hatte, gab es ein stilisiertes Papierboot mit Vichy Segel.
Die fertigen, einsamen Ärmelbündchen neben der Overlock in rot-weiß geringelt kamen dann noch wie gerufen (Nun fragt mich nicht, wofür die eigentlich bestimmt waren. Ich muss den Arbeitsplatz mal wieder aufräumen, das mache ich sogar ganz gerne.)
Jetzt ist er ganz anders, aber wie ich finde doch sehr gelungen und steht dem Baby (das bleibt er irgendwie noch ein bisschen) hervorragend. Ein ganz schnelles Bild hab ich geschafft...
 ...dann wackelte er freudig los Richtung Kita. Doch schon ein bisschen groß, der Kleine.
...und die Kapuze...
Den Walk habe ich übrigens von hier, kein Bio, aber wie ich finde ein klasse Preis-Leistungs-Verhältnis.