Dienstag, 8. Juli 2014

Bügeletiketten - Kleewald macht's möglich!

Schon vor einiger Zeit hatte ich das Glück, an der Testphase zu Kleewalds Bügeletiketten mitwirken zu dürfen. Was eine grandiose Sache!
Ich schätze meine epus Einnähetiketten sehr. Aber wer kennt das nicht: Kleidungsstück fertig, Etikett dran? Fehlanzeige! Stempeln? Drückt durch. Kratzige Einnäher innen? Ach nee. 
Kleewald hat die Lösung: Ganz nach eurer Vorstellung könnt ihr euch individuelle Etiketten allen Zwecken gestalten lassen. Sogar zum selber beschriften! Eine kleine Auswahl und mehr Infos findet ihr z.B. HIER auf der Kleewald Facebookseite. 

Ich habe ein Trägerkleid mit Käppchenärmeln, tatsächlich das Erste seiner Art, mit einem Etikett geschmückt. Genäht ist es aus herrlichem Lillestoff Dragonfly. Ich finde, die Kombination sieht herrlich skandinavisch aus. 
 Die Ausschnitte sind wieder mit der Covermaschine gearbeitet. Aber keine Sorge, mit der Nähmaschine kann das genauso aussehen! Ist selbstverständlich im Trägerkleid eBook ausführlich erklärt.
 In voller Pracht, bleibend, schick, ohne Kratzen, in beliebiger Form. Ist das cool oder ist das cool?
 Mehr Infos gibt es auf Facbook oder neben herrlichen Stoffen im Kleewald Shop. Ich denke, das ist gerade für nicht-Großproduzierer eine ganz tolle, individuelle Alternative! Auch für mich habe ich da schon diverse Ideen...

Kommentare:

  1. Das ist ein tolles Kleid mit tollen Etiketen. ♥♥

    AntwortenLöschen
  2. Oh, tolle Idee!
    Wie machst du das mit der Waschanleitung?
    LG, Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Danke für den Tipp! Den Link mit den Etiektten hab ich mir gleich mal gespeichert. Sieht ja super schön aus bei dem tollen Kleid!
    Lg
    Mel von ninonos.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Pauline...
    Welche Cover nutzt Du eigentlich?
    LG

    AntwortenLöschen
  5. Ich hab eine Babylock Coverstitch, die ist super!

    AntwortenLöschen