Donnerstag, 27. Februar 2014

Knopfleistenverrückt - RUMS #9/14

Der Donnerstag ist und bleibt RUMStag, und heute bin ich wieder dabei, juchu!
Ich habe mir nochmal meinen Kleidschnitt von hier und hier genommen, ihn kombiniert und einfach mal mit einer Knopfleiste versehen. Was für Kinder gut ist, das kann für mich ja auch nicht verkehrt sein.
Dank Unterbrustteilung war das besonders einfach gemacht.
 
Heute mal Selbstauslöser im Garten versucht. Jaja, lacht nur. Die Kopflosigkeit war nicht geplant...
 ...Ich reiche den Kopf aber nach.
 Gegenlicht war unvermeidbar, aber immerhin bin ich komplett drauf. Die Falten da über der Brust sind übrigens nicht nur(?) dem Schnitt geschuldet sondern auch meiner hastigen auf-Kopfhöhe-Kamerafummelei auf der Terrasse.
Schaut, beim obligatorischen: "Guckt mal was ich grad genäht habe"-Foto für meine Freundinnen sind die so nicht da.
Ich fühle mich jedenfalls tatsächlich wirklich wohl und werde ganz sicher noch weitere dieser Art nähen. Vielleicht mal mit Raffung vorne aus Viskose. Und das restliche Geheimnis der Falten werde ich bezwingen, wär doch gelacht.
Der Stoff ist übrigens dieser. In mindestens schwarz-grau gibt es noch ein Kleid für mich.
 
Dann ab damit zu RUMS und ich schaue mal, was sich andere Schönes nähen.

Sonntag, 23. Februar 2014

Ein echtes Mädchenkleid

Als ich den Josefine Kombi Stoff von enemenemeins bei Lillestoff gesehen habe, wusste ich gleich, das muss was Feines werden. Ein Kleidchen, irgendwie klassisch, was auch für Anlässe geht. Das unaufdringliche, zarte Muster schreit geradezu nach Raffung und Puffärmelchen und solcherlei Mädchendinge.
Im Kopf reifte ein Plan und bis nachts um halb 2 habe ich ihn umgesetzt:
Ein richtig, echtes Mädchenkleid.

Der Schnitt ist eigentlich mein Raglankleid mit kleinen Änderungen:
Das Kleid ist entlang der Tunika-Linie zunächst gekürzt, den restlichen Streifen habe ich 10cm entfernt vom Stoffbruch angelegt zugeschnitten, mit Framilonband (dünnes, durchsichtiges Gummiband) auf Saumlänge gerafft und wieder angenäht.
Der Ausschnitt hat die Knopfleiste bekommen und dazu den Bubikragen vom Stoffmixpulli mit zwischengefasster Zackenlitze. Beim Annähen habe ich einen Streifen mitgefasst und um die NZ eingeschlagen festgesteppt, wie z.B. hier erklärt.

Statt der normalen Ärmel habe ich Puffärmelchen gebastelt, die das Kleid in seiner Urversion auf Folie damals hatte. Diese hier habe ich ebenfalls mit Framilonband gerafft und anschließend eingefasst.

 Das hat wirklich sehr viel Spaß gemacht! Jetzt grübele ich schon über den nächsten Experimenten...
 
Ich wünsche euch einen wunderbaren Wochenstart!

Josefine, meine Liebe....

Als ich diesen Retrostoff gesehen habe, war es auf der Stelle um mich geschehen. Josefine von enemenemeins bei Lillestoff ist Prilblumen deluxe.
Das beerige Lila des Hintergrundes lässt sich schlecht einfangen, ist aber einfach nur schön. Dazu gelb, türkis und koralliges pink, wirklich ein Traum.
Ich habe mich beim Vernähen für ein simples Raglanshirt entschieden, ich denke immer, je mehr Muster, desto simpler sollte der Schnitt sein. Dazu gabs einen Quick and Easy Rock von der Erbsenprinzessin, ganz schlicht, nur die Taschen haben gepunktetes Schrägband verpasst bekommen. Toller Schnitt.
 
Das Shirt habe ich mit Bandeinfassung, türkisen Covernähten und coolen Patches aus der Datei von Emblicity versehen. Mir gefällt türkis mit gelb zu dem Stoff besonders gut.

Ich liebe das Outfit, aber noch ein bisschen mehr mag ich das Kleidchen, was ich gestern aus dem Kombistoff gebastelt habe. Das zeig ich heut Abend, das muss nochmal das Bügeleisen treffen...


Freitag, 21. Februar 2014

Geschafft! (und gelost)

Hab ich es und bin ich. Die eBooks sind online und es ging schief was so alles schief gehen kann, inkl. Wetter. Aber egal, alles unwichtig, ich freue mich riesig, meine Lieblingsschnitte endlich mit euch teilen zu können.
 
Darf ich vorstellen?
 
Das Raglanshirt mit oder ohne Knopfleiste, mit kurzem oder langem Arm, mit Bündchen, Bandeinfassung oder ohne. Erhältlich in Einzelgrößen von 56 bis 164, geeignet für Jungs und Mädchen gleichermaßen!
Im Shop zum Vorzugspreis:
oder natürlich auf Dawanda
 Hier schon mal für euch die Ergebnisse des Probenähens von meinen ganz großartigen und ganz geduldigen Testerinnen, danke euch!


Ebenfalls mir am Start, das Raglankleid. Lässig oder elegant, die Stoffwahl macht's. Lange oder kurze Ärmel, Knöpfe oder keine, verschiedene Bündchenlösungen und die Möglichkeit, das Kleid als süße A-Linien Tunika zu nähen. Meine Tochter trägt tatsächlich seit 3 Jahren kaum noch etwas anderes, geht einfach immer, ob zu Jeans oder Leggings.
Im Shop zum Vorzugspreis:
und auf Dawanda:
 
Sind die Kleidchen der Testerinnen nicht einfach wunderbar?


Dann will ich meine Gewinner auch nicht mehr zappeln lassen.
Je ein Raglankleid eBook geht an:
 
Kristina (Nr. 23)
Frau Anis
Swanni
Nähfrosch
markskram
 
Jeweils ein eBook Raglanshirt haben gewonnen:
 
hagymade
Maggie
Julia Ehling
Petrale81
sewed4me
 
Schreibt ihr mir eine email an klimperkleines(a)gmx.de? Danke!
 
Jetzt wünsche ich euch allen ein herrlich nähreiches Wochenende!

Donnerstag, 20. Februar 2014

Raglankleider für Große? Toni ist die Lösung! RUMS #8

 Ich plane euch ja ab morgen mit Kinder-Raglanschnitten für alle Fälle, alle Größen und beide Geschlechter zu versorgen. Was da noch fehlt sind wir Frauen. Das muss ich zu Glück selber nicht in Angriff nehmen, das hat die liebe Toni als "Das Milchmonster" übernommen.
Ebenfalls ab morgen wird ihr Schnitt für ein Raglankleid für Frauen zwischen Größe 34 bis 48 online gehen. Enthalten sind neben dem Basiskleid, was ich genäht habe, eine Babydollversion, der Faltenausschnitt, ein Taillenbündchen und zweierlei Kragen, Bubi und Bubi XL. Da sollte doch für jeden etwas dabei sein.
Ich habe im Verlauf der Schnittentstehung 3 Tonis genäht, diese als "Hipster-Chevron" titulierte Version ist nach dem finalen Schnitt entstanden und sitzt wirklich super. Ich habe lediglich den Ausschnitt vergrößert und das Kleid leicht verlängert.

Meine Versuche, schöne Fotos von mir in Kleidern zu schießen, sind nach wie vor leider von mäßigem Erfolg gekrönt. Ihr dürft heute wählen zwischen:

Zugeschnittenem Mann-mach-mal-ein-Foto vor der vom Hund verdreckten altbekannter Terrassentür oder Teenie-Selfie in gleicher Location:

Ich baue mir aus Tageslichtstrahler, Minileinwand und Knetmasse einen Ständer für das kleine Knipsding und stelle mich in Sonne und Sturm (hinter Efeu) :


Oder der ungeschönten Wahrheit über die Fotografenfähigkeiten meines geliebten Ehemannes. Der ist übrigens keine 3m und ich keine 30cm groß. Ich habe nicht die leiseste Ahnung, wie man so ein Bild zu Stande bekommt, aber ich bin sehr dankbar dafür, denn ich kichere schon den ganzen Abend...

Also, morgen gibt's Raglan für die ganze Familie (außer für Papas, tja...) bei Klimperklein und Milchmonster. Und hier oder auf Facebook könnt ihr noch bis morgen 10h jeweils 5 eBooks Raglanshirt und Raglankleid gewinnen!

Genug Raglan, jetzt auf in eine schöne Rumsrunde und bis morgen!

Mittwoch, 19. Februar 2014

Raglan Countdown Gewinnspiel

 
Überglücklich kann ich verkünden: Der Schnitt steht!
Es fehlen nur noch die Designbeispiele in der Anleitung und einige Kleinigkeiten, dann können Raglankleid und Raglanshirt endlich online gehen.
Beide Schnitte kommen in Einzelgrößen von 5...6 und 164 und einer optionalen Knopfleiste. Auch sind verschiedene Bündchenlösungen und die Kurzarmversion, beim Kleid zusätzlich noch die Tunikalänge enthalten.
Um euch die Wartezeit zu verkürzen verlose ich natürlich auch hier jeweils 5 eBooks Raglankleid und Raglanshirt vom 19.2.2014 10h bis zum 21.2.2014 10h, dem Tag der Veröffentlichung.

Was musst du dazu tun? Einfach kommentieren und sagen, ob du Kleid oder Shirt bevorzugen würdest, das ist alles. Auf Facebook gibt es das gleiche Spiel nochmal, doppelt teilnehmen ist erlaubt.
 
Viel Glück! Ich bastele jetzt aus den tollen Probenähergebnissen Collagen, das kann dauern...

Sonntag, 16. Februar 2014

Cowboyshirt

Seit gestern gibt es den süßen Cowboyjersey bei Lillestoff und als Designbeispielnäherin hatte ich ihn schon vor einiger Zeit im Paket. Es hat ein Weilchen gedauert, bis ich wusste, was er werden sollte. Plötzlich war es klar, dieser Stoff konnte nur eine Bestimmung haben: Ein Cowboyshirt!
Ich hätte wirklich genug mit den Raglans zu tun, dir ich vor Ewig fertig haben wollte und die doch immer nochmal eine Runde Feinschliff brauchen... Ich hab da noch ein kleines Gewinnspiel in petto, dazu heute Abend mehr.
Dieses Projekt hier musste jedenfalls sofort umgesetzt werden. Als Basis diente der Longsleeve Schnitt von der Erbsenprinzessin, der einfach perfekt ist dafür und sogar gerade überarbeitet wurde. Jetzt enthält der Schnitt zum unschlagbaren Preis auch noch eine von Britta gewohnt ausführliche Anleitung.
Zurück zum Shirt: Ich habe ihm für den perfekten Cowboylook vorne und hinten augesetzte Passen verpasst, die ich mit engem Zickzack in orange abgesetzt habe. Den mach ich das nächste mal breiter und enger, aber gut...
Das Shirt hat dazu eine mit Paspeln versehene Zierknopfleiste und einen extra spitzen kragen bekommen. Die Bündchen sind als Manschetten genäht. Ziemlich hemdig, oder?



Der Ausschnitt ist hinten mit einem Streifen versäubert, für eine schöne Innenansicht.
Die Manschetten sind simpel gehalten: Die Bündchen sind seitlich einzeln geschlossen, überlappend eingenäht und oben einfach nur durch den angenähten Knopf verbunden. Wie echte Manschetten am Hemd halt.
Hinten ist die aufgesetzte Passe durchgehend.
 Das Shirt ist schon arg auffällig und vielleicht nichts für jeden Tag. Die Anprobe zeigte aber: Es steht dem kleinen Mann ganz hervorragend!

 Den Stoff gibt es direkt bei Lillestoff und im Laufe der Woche sicher beim Händler eures Vertrauens.
Ich wünsche euch einen schönen Sonntag, bis später!


Montag, 10. Februar 2014

Prototyp und Tester gelost


Das Wichtigste zuerst: Ich habe flott die Tester zusammengestellt, in einem Mix aus Losen und aussuchen, sodass ich alle Größen beieinander habe:
Kristina (Nr. 83)
huntjeblöm
Schnieke Mimi
Stefanie (Nr. 76)
Cathrin Trine
Schreibt ihr mir bitte eine email an klimperklein(a)hotmail.de) Danke!
Dann mag ich euch noch meine Sonntagsbastelei zeigen. Eigentlich hatte ich die Idee für mich, aber ich dachte in Kindergröße gibt's weniger Verschnitt, sollte das in die Hose gehen. Aber ich mag es, wirklich!
Ein Sweatkleid nach diesem Schnitt, aber mit gewickelter, rund geteilter Passe.
Dieses ist aus Nicky aus der Teststoffabteilung. Rosalilapink, damit ich eine realistische Chance habe, dass die Tochter es anzieht. Dem Wunsch nach einer Pippi Langstrumpf aus rosa Lochjersey als Applikation konnte ich dann leider nicht mehr nachkommen. Dafür gibt es rosa/pinke Punkte als Futter.
 Dazu die obligatorischen Covernähte. Ich muss ja jede Chance zum Üben nutzen. Ihr wollt nicht wissen, wie oft ich wieder auftrenne. Aber, es wird.
Das nächste dieser Art wird für mich, Stoff ist schon rausgelegt.

Sonntag, 9. Februar 2014

Forschergeist... und finales Blitztesten Raglanshirt und Raglankleid

Endlich! Ein Stoff für den großen Sohn! Der ist ja mittlerweile schon recht eigen und hat spezielle Vorstellungen, wie ein Shirt aussehen darf und soll. Für Lillestoffs neue Dinobones aber war er sofort zu begeistern. Ein richtig cooler Jungsstoff, ich plane grad schon für das Dinofan-Patenkind.
 
Weil der Stoff schon für sich einfach gut ist, hab ich ihn ohne irgendwas mit dunkelbrauner Einfassung zu einem Raglanshirt vernäht. Finde ich genau gut so.
 Man glaubt es kaum, aber die Anleitung steht soweit. Auch das Einfassen mit der Nähmaschine ist darin erklärt. Ich habe hier mal wieder die Babylock Cover bemüht.

Ich habe den Schnitt zwar quasi mit meinen Testerinnen erarbeitet, ich suche nun aber doch nochmal ein paar Freiwillige, die mir die gesuchten Größen bieten können und Lust auf ein Blitzprobenähen haben.
Ich bräuchte noch Feedback zu den Größen 56-68 und 140-164 und zwar für RAGLANSHIRT und RAGLANKLEID.
Jeweils 5 suche ich hier und auf Facebook bis morgen, 12Uhr mittags. Ich schicke die eBooks bis zu Abend rum und bräuchte Ergebnisse schon bis Donnerstag Nachmittag. Bitte also wirklich nur bewerben, wenn du in diesem Zeitraum Nähzeit und ein passendes Modell zur Anprobe parat hast. Es geht auch wirklich schnell, inkl. Zuschnitt maximal eine Stunde für Anfänger, mit Knopfleiste vielleicht zwei. Ich schaffe ein Shirt inkl. Zuschnitt in etwa 30min.
 
Lust und Zeit? Dann kommentiere doch hier mit Angabe der Größe (56 bis 68 oder ab 140) bis morgen, 10.2.2014 um 12Uhr. Ich lose aus und gebe die Tester dann hier und auf Facebook separat bekannt.
 
Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag!


Freitag, 7. Februar 2014

Pluma - Federliebe

Die ersten zwei Jerseys aus der Lillestoffkollektion von Lila Lotta habe ich ja schon freudig erwartet, aber dieser, der toppt sie noch. Pluma grayly, zauberhaft farbenfrohe Federn auf blaugrau, was ein schöner Kontrast.
Da ich ja das Glück habe, für Lillestoff einige Stoffe vorab vernähen zu dürfen, konnten ich den Traumstoff schon zu Raglanshirts verarbeiten, obwohl er erst morgen online geht.  
 Kombiniert habe ich bei beiden Shirts mit senfgelbem Bündchen und grün/grün geringeltem Madita Jersey.
Zunächst entstand dieses Shirt mit aufgesetzter Fake-Knopfleiste und eingefassten Abschlüssen.
Die "Knopfleiste" zieren eine Paspel und drei bunte Knöpfe.
Ich finde eingefasste Ärmel so skandinavisch schick. Hier komplett mit der Nähmaschine gearbeitet, ohne meinen Freund, den Bandeinfassfuß für die Cover.
Zum Zickzacksaum konnte ich mich auch mal wieder bewegen, passt irgendwie zum Stoff. Und ich war grad zu faul, die Cover umzufädeln.
Nun fand ich das genähte Shirt aber doch zu weiblich für mein Kleines, wollte die Federn aber unbedingt für ihn vernähen. Also, auf ein Neues:
Echte Knopfleiste mit echten Knopflöchern und Bündchen an den Ärmeln.

Die Platzierung der Löcher übe ich nochmal, aber ich liebe einfach echte Knöpfe.
Bündchen sind für den Mitwachseffekt halt unschlagbar. Außerdem mag ich den breiten, gelben Farbakzent.
Ich mag es, wie gleicher Schnitt und gleiche Materialien doch zwei recht unterschiedliche Ergebnisse hervorbringen können. Ich glaube, das mache ich jetzt öfter, kleine Challenge an mich.
 
Pluma grayly ist ab dem 8.2. für alle bei Lillestoff erhältlich und in Kürze sicher auch beim Lieblingsdealer. 
 

Dienstag, 4. Februar 2014

Woodland

"Brrr!" sagt der Kleinste und zeigt sich begeistert auf den Kugelbauch. Die Bären haben es ihm wirklich angetan. Das ganze Shirt so sehr, dass heute früh sein ganzes Lebensglück davon abhing, es noch einen Tag tragen zu dürfen, mitsamt Resten vom gestrigen Abendessen... Aber gut, wenn es nun so einfach ist, ihn glücklich zu machen.
Der Woodland Jersey ist wieder aus der Feder von enemenemeins Pamela und gewohnt tolle GOTS Qualität von Lillestoff.
Die Ringel sind ebenfalls Lille, ich liebe die und habe sie in allen Farben.
Das Bündchen war ein Glückstreffer, mein gewohnter Stoff und Stil Ribjersey in Türkis, passt perfekt.
Die Entstehung dieses Shirts habe ich für die Knopfleisten Anleitung mit Bandeinfassung geknipst.  Ich gebe zu, beim Dehnen des Bündchens habe ich es etwas gut gemeint, es rafft sich leicht. Aber gut, mit Knopfleiste passt trotzdem der dickste Dickkopf durch.
 Da ist er, der stolze Träger. Und wenn es morgens vor der Kita auch mal wieder richtig hell ist, dann bekomme vielleicht sogar ich Fotoniete anständige Tragefotos ohne Gelbsucht hin.
 
Ich werde dann mal weiter tippen gehen und fleißig sein...

Samstag, 1. Februar 2014

Ringelreihen

 Ursprünglich hatte ich andere Pläne für die Knopfleiste, aber meine Tester waren der Meinung, die muss mit rein. Geht klar, Raglanshirt und Raglankleid kommen also in Kürze mit supereinfach zu nähender Knopfleiste. Das macht den Schnitt, der von Größe 56 bis 164 in Einzelgrößen geht, auch direkt etwas weniger Basic und gut geeignet für Minis.
 
Den Halsausschnitt kann man beim Nähen der Knopfleiste Schrägbandartig einfassen oder aber mit normalem Bündchen nähen. Ich weiss doch, es gibt genug Näher/innen da draußen, die keine so großen Einfassfans sind, wie ich.
Wenn man einige wenige Kniffe beachtet, dass wird das eine herrliche saubere Sache, außen wie innen.
Um mir über besagte Tricks klar zu werden, entstand dieses Raglanshirt aus dem Kuschelsweat "Martin" von Swafing (den ich euch hier gerne verlinkt hätte, aber bei Aladina ist er aus in allen Farben außer pink und sonst hab ich ihn bei den üblichen Verdächtigen nicht gefunden).
In 116 für den Großen und ein echtes Lieblingsstück. Ganz simpel nur mit Kontrastbündchen und Steppnähten mit der Cover.

Und weil mir das so gut gefiel, gab es für den Kleinen einen in rot und Größe 92 für die Anleitung.
Da hatte ich mir so schön überlegt, mal zu zeigen, wie super Covermäßige Ziernähte mit der Nähmaschine gehen. Lasst euch gesagt sein: Eine frische Nadel ist da überaus hilfreich, sonst ist mit Fehlstichen zu rechnen. Grmpf.
 Und am Baby. Er trägt Größe 86 und ist kräftig mit Babykugelbauch, das hier ist 92 aus Sweat.
Das Foto einfach, weil ich ihn so entzückend finde. 
Manchmal ist ja so im Alltag der Wurm drin, aber ich werde mir am Wochenende Arbeitszeit erkämpfen und habe den festen Vorsatz, das eBook bis Ende nächster Woche abzuschließen. SO!