Mittwoch, 23. November 2016

Probenähteam Wickeldinge

Wenn's mal läuft, dann richtig. Danke für's Daumendrücken, dem Kleinen hat's geholfen, dafür lagen ich und der Mann gestern komplett flach und heute haben wir weitere 3 von 5 zu Hause. Ich hasse Keime, ehrlich. Aber ich habe mich zusammengerissen und endlich meine Probenäher gelost und zeige nebenher noch die komplett wendbare Version des Shirts:


In dieser Runde dabei sind: 

Aus dem Blog (Kommentarnummer):
Pretty little things (46)
Ines (80)
Mascha (32)
Jeanette (37)
Nina (42)
Eva B (1)
Iris Lerche (25)

und von Facebook:
Vanessa Bergmann
Anke Engelhardt
Stefanie Dreiseitel
Melanie Weigert
Sabrina Würfel
Vanessa Ball
Kerstin Kumpmann
Laura Stumpf
Ina Schöfisch
Kristin Hilliger
Melissa Kistner
Sara Öchsner
Cate Trillmich
Jana Voigt
Patricia Schröders
Joschi Wagner
Tina Mo
Sara Ro

Ich bitte alle Probenäher, mir eine PN auf die Facebookseite zu schicken, damit ich euch in die Gruppe einladen kann. Bitte verzeiht, wenn ich das erst morgen mache, ich muss mich heute leider noch ein bisschen ausruhen. Liebste Grüße und viel Gesundheit an euch da draußen!

Montag, 21. November 2016

Entschuldigung mit Mütze

Guten Abend ihr Lieben, 
Ich weiß, ich hab versprochen, heute die Probenäher auszulosen. Aber vorhin ist hier mal wieder die Kotzerei ausgebrochen, kein guter Tagesabschluss, ich erspare euch die Details, ihr kennt es alle. Ich lose daher morgen früh, bitte verzeiht. 
Als "Lückenfüller" zeige ich euch die fertig gestrickte Mütze von neulich auf Instagram:
 Sie steht der Tochter ganz hervorragend, ich hoffe, sie mag sie auch wirklich. Vielleicht darf ich mal ein Tragebild machen, von hinten oder so, meist darf ich nicht, was ich selbstverständlich respektiere. 
Jetzt sage ich bis morgen, drückt mir die Daumen für eine ruhige Nacht!

Mittwoch, 16. November 2016

Probenähen Wickelshirt

Guten Abend ihr Lieben,
heute habe ich was Schönes für euch: Das erste offene Probenähen seit gefühlten Ewigkeiten! 

Dabei hat der neue byGraziela Eisenbahnstoff, der seit heute erhältlich ist, seinen großen Auftritt! 
(Zum Stoff klick HIER)
Getestet werden soll mein Wickelshirt und höchstwahrscheinlich auch die Wickeljacke, die ähnlich genäht wird, aber eine optionale Kapuze hat und für schwerere Stoffe und zum Drüberziehen konzipiert ist. 
Die Schnitte gehen von 44-104 und kommen mit der gewohnt anfängertauglichen Schritt-für-Schritt-Fotoanleitung. 
Du hast Lust, die Schnittmuster und Anleitungen vor dem Erscheinen auf Herz und Nieren zu testen? Dann bewirb dich von heute, 16.11.2016 bis zum 20.11.2016 unter diesem Posting und schreib mir, welche Größe du nähen und, WICHTIG, auch anprobieren lassen könntest. 
Du solltest zwischen dem 21.11.2016 und 5.12.2016 Zeit haben, ein oder mehrere Wickelshirts zu nähen und in dieser Zeit ein zur Größe passendes Kind für die Anprobe und Passformfotos (auch ohne Kopf und nur per email möglich) parat haben. 
Eine Fanseite oder Blog sind KEIN MUSS, Anfänger und Fortgeschrittene sind willkommen. Allerdings müsstest du bei Facebook angemeldet sein oder Willens sein, dich für diesen Zweck anzumelden, da das Probenähen für mich in einer Facebookgruppe am einfachsten zu verwalten ist. 
Am 21.11.2016 lose ich einen Tester pro Größe und lade euch in die passende Facebookgruppe ein. 
Ich freue mich auf euch!

Montag, 14. November 2016

Buchgewinner


Liebe Leser, bitte entschuldigt, das "Echte Leben" kam mit dazwischen, jetzt habe ich aber endlich ausgelost. 
Folgende Kommentare dürfen sich über ein neues Buch freuen:
Erkennt ihr euch wieder? Dann schreibt mir gerne an info (a) klimperklein.com und teilt mir eure Adressen mit, damit die Bücher sich auf die Reise machen könnt. 

Ich wünsche euch eine wunderbare Woche! 

Dienstag, 8. November 2016

Buchmesse Frankfurt mit Verlosung

Ich habe euch einen kleinen Bericht, ein Video und viele Bilder von der Frankfurter Buchmesse mitgebracht, außerdem ein tolles Gewinnspiel, bis zum Ende lesen lohnt sich heute...

Wer mir auf Instagram folgt, kennt dieses Bild bereits: Pauline als lebendiger Emoji. Tatsächlich musste ich kein Grinsen spielen, die Buchmesse war ein Feuerwerk an Eindrücken und hat wahnsinnig Spaß gemacht! 
 
Früh morgens am Samstag bin ich angereist, um für das mittags angesetzte Interview bereit zu sein. Am bunten Stand des Frechverlags erwartete mich eine tolle Kulisse und ein liebevoll aufgebautes Setting, außerdem die immer wieder großartige Anja Autenrieth, die einen derart charmant durch das Interview führt, dass man sich sorglos jedem Publikum stellen mag. 
Wir haben meine beiden Bücher "Babyleicht" und "Kinderleicht" vorgestellt, über den überraschenden Erfolg gesprochen und einige der originalen Modelle gezeigt. Die angedachte Versteigerung erwies sich als logistisch schwierig und wird auf einen späteren Zeitpunkt verschoben und online stattfinden. 
Ich durfte einige Bücher signieren und fühlte mich dabei fast so wichtig wie die "richtigen" Autoren, zu deren Signier-Stunden sich kilometerlange Schlangen durch die Hallen zogen. 
Außerdem hatte ich ein paar Buttons und Handspiegel im Gepäck, die ich verschenkt habe. 
Das Interview könnt ihr euch sogar online angucken:
Besonders gefreut habe ich mich, so viele andere Autoren/innen treffen zu dürfen. 
Zum Beispiel Bine Brändle, vielen sicher bekannt aus dem Fernsehen, die ihr neustes Buch, "Mein buntes Jahr" vorstellte. Prall gefüllt mit Farben und kreativität hat es sogar mich Dekomuffel sofort zu bunten Basteleien motiviert.
Hier findet ihr Bines Buch, Blog und Facebookseite
Neben Bine habe ich im Publikum auch noch Rosa P. entdeckt, die ich auf der h&h am Lillestoff-Stand kennen gelernt habe. Ihr zweites Buch befand sich da schon in meinem Besitz, das damals ausverkaufte Erste wird klar noch folgen und auch mit ihrem Schnittmuster ZOE bei Lillestoff liebäugele ich sehr. 
Das Gruppenfoto mit Hindernissen mag ich euch nicht vorenthalten, hihi:
 Rosa P. findet ihr HIER im Netz, schaut euch unbedingt die tollen Bücher an!

Ein Selfie und ein Autogramm hab ich von der Wollowbies-Erfolgsautorin Jana Ganseforth abgestaubt. Ein Einhorn nach ihrer Anleitung ist vor einer Weile schon entstanden...
...mein signiertes Häkelset Rudi wird verhäkelt und vermutlich die einzige Weihnachtsdeko neben dem Adventskranz und einer Lichterkette (pssst, ich bin der Grinch). Die Packung kommt dann an die Wand meines Ateliers, wo ich über meinem Arbeitsplatz eine kleine Galerie mit Autogrammen entstehen lasse, die ich bei all den Treffen mit tollen Menschen ergattern kann. 

 Alles über die Wollowbies findet ihr hier: WOLLOWBIES

Leider habe ich kein Bild von Inge und mir, das muss ich beim nächsten Treffen dringend nachholen. Eine Autogrammkarte habe ich mit bei der Swafing-Hausmesse schon gesichert. 
Gebannt habe ich aber das Interview verfolgt, das Messgeschirr bewundert und verliebt die fantastisch genähten Modelle gestreichelt, die Inge aus ihrem Modeatelier im Gepäck hatte. 
Auch haben wir ein wenig plaudern können, was so interessant war, dass ich hoffe, dass wir da irgendwann einmal anknüpfen können. 
Das passende Buch findet ihr HIER und mich heute Abend selbstverständlich vor dem Fernseher bei "Geschickt eingefädelt"!
Am Ende eines aufregenden Samstags fand das erste Frechverlag Bloggertreffen statt.
Eine Truppe lieber Blogger und Buchfans hat sich versammelt, um sich ein wenig darüber zu informieren, wie man als Blogger zu einem eigenen Buch kommt. Bernhard Auge vom Frechverlag hat Interessantes von hinter den Verlagskulissen und über aktuelle Trends berichtet.
Kevin Buch, Autor des Buchs "Süßes Brot" und ich habe anschließend unsere Bücher vorgestellt und standen für Fragen zur Verfügung. S
askia (vorne im Bild) vom Online-Team hat wirklich coole Goodiebags zusammengestellt und sich wahnsinnige Mühe mit der Organisation gemacht, danke dafür!
Natürlich durfte ein Gruppenbild nicht fehlen!
HIER findet ihr Kevins Buch (ich bekomme sofort Hunger) und Kevin außerdem im Blog "Law of Baking", auf Instagram und auf Facebook.
Den Sonntag über hatte ich Zeit, noch ein bisschen über die Buchmesse zu bummeln. Große Stapel Bücher und sehr große Mengen Menschen haben die Buchmesse zu einem wirklich sehr beeindruckenden Erlebnis gemacht. Ich habe nur einen Bruchteil gesehen, es hätte Wochen gebraucht, überall stöbern zu gehen. 
Als kleinen Trost für alle, die nicht dabei sein konnten, habe ich dafür ein Gewinnspiel mitgebracht: 


Ich verlose je ein Exemplar  "Nähen mit Jersey - Babyleicht", "Mein buntes Jahr", "Süßes Brot", "Mode schneidern" und ein Häkelset "Rudi Rentier". 

Was müsst ihr dafür tun? 

Einfach ab jetzt, 8.11.2016 20Uhr bis Freitag, den 11.11.2016 um 20Uhr hier unter diesen Blogbeitrag einen Kommentar schreiben und mir darin erzählen, welches Buch ihr euch als letztes gekauft habt und welches der 5 zur Auswahl stehenden ihr euch wünscht.
Nach Ende der Frist lose ich mittels Zufallsgenerator aus. 

Ich bin gespannt auf eure Beiträge!

Ganz liebe Grüße, Pauline


Freitag, 4. November 2016

Autorinnen-Anfänge...

Heute habe ich nichts Genähtes von mir, wohl aber ein bislang unbekanntes Buch. Der Inhalt ist brisant, aber seht selbst:

"Auf dem Bauernhof" mit Text und Illustrationen von Pauline Dohmen erschien Anfang der 90er Jahre im Koko Verlag. 
Für eine Lektorin fehlten damals offenbar noch die finanziellen Mittel...
 ...die Parallelen zur Gegenwart sind jedoch recht beeindruckend. Das mit den vielen Kindern war offenbar schon länger geplant, als zunächst gedacht. Sollte einem das "5 6 Kinder" zu denken geben?
Namenstechnisch hat sich der Geschmack der Autorin leicht verändert, allerdings ist tatsächlich ein Treffer darunter und ein weiterer Name aus dem Buch ist auf der mentalen Liste für den Fall der Fälle fest vermerkt...
Auf der leider letzten Seite des unvollendet gebliebenen Frühwerks offenbart sich dann ein überraschendes Detail beim sechsten Kind, der kleinen Karolina. Neben ihrer beeindruckenden Fähigkeit, im weißen Kleidchen Treppen vorwärts runterkrabbeln zu können, scheint sie offenbar adoptiert zu sein (oder aber aus einer neuen Beziehung, der Aberglaube verbietet allerdings, diese Option ernsthaft in Betracht zu ziehen). 
Vor 10 Jahren noch hätte die Autorin sicher jedes Detail dieses Buches im Bezug zur Realität belächelt, verrückt, wie die Dinge sich entwickelt haben. Es bleibt spannend.

Vielleicht taucht ja noch das ein oder andere Buch aus dem später erfolgreich etabliertem "Parlent Verlag" auf, das weitere Einblicke in die Kindheitsträume und Visionen ermöglicht... Und wer weiß, vielleicht bewahrheitet sich ja auch eines Tages der Masterplan der Autorin, sich neben Handarbeitsbüchern einem richtigen Buch zu widmen, so mit Geschichte und ganz viel Text. In der Rente vielleicht. Auf einem Bauernhof. Mit Hünern und und fielen anderen Tieren und 5 6 Enkelkindern?

Dienstag, 1. November 2016

Ein Schal fürs Leben 2016

Ich möchte euch heute ein ganz tolles Projekt vorstellen, an dem teilzunehmen mich sehr stolz macht:
Schon zum dritten Mal fordern die Frauenzeitschrift Brigitte und die Kinderrechtsorganisation Save the Children dazu auf, mit dem Stricken und Tragen eines speziellen Schals ein Zeichen zu setzen und gleichzeitig Gutes zu tun. 
Unterstützt werden dabei syrische Flüchtlingskinder, die in dem seit über 5 Jahre währenden Bürgerkrieg bereits viel Leid ertragen mussten und in den Nachbarländern zum Teil unter fürchterlichen Bedingungen notdürftig Schutz suchen. 
 Das Ziel der Aktion ist es, dabei zu helfen, den Kindern Schutz und Bildung zukommen zu lassen. 
Das Symbol ist dabei ein kuscheliger, schützender und wärmender Schal, der dieses Jahr von der Brigitte-Redaktion entworfen wurde: kraus rechts gestrickte Längsstreifen in Farben, die absolut jedem stehen. Aus 100% Merinowolle der Firma Lana Grossa auf Nadeln Größe 10 gestrickt ist dieses Projekt auch bei kleinem Zeitbudget bis zum 10.12.2016, dem Aktionstag von "Ein Schal fürs Leben" gut machbar ist.
Teilnehmen ist denkbar einfach:

Selberstricker können HIER erfahren, wo sie für 45Euro ein Rundum-sorglos-Wollpaket inkl. Nadeln und Anleitung erwerben können, von dem 10 Euro direkt an Save the Children gehen. Alle Beteiligten unterstützen die Aktion unentgeltlich, der restliche Betrag sind also reine Materialkosten. 

Wer lieber einen fertigen Schal kaufen möchte, um für den 10ten Dezember bereit zu sein, der kann das für 79Euro bei Wollywood oder Rikes Wollmaus  tun. 

Wer keinen Schal möchte, aber trotzdem helfen, der kann zum Beispiel das Aktionslogo auf seinem Profilbild bei Facebook oder Twitter zeigen und sehr gerne auch direkt bei Save the Children spenden.

Am Aktionstag, dem 10.12.2016 ist es soweit: Tragt euren Schal mit Stolz, setzt so ein Zeichen gegen Krieg und erinnert dabei an die Flüchtlingskinder, die auf unsere Hilfe angewiesen sind. Zeigt eure Fotos auf den Sozialen Medien und teilt sie mit den Hashtags #schalfuersleben oder #hoffnungtragen mit Freunden und Verwandten. 
Als fünffache Mutter denke ich oft darüber nach, wieviel Leid es braucht, um seinen Kindern eine Flucht zuzumuten und ich schaudere bei der Vorstellung. Wir haben so viel Glück, dass wir und unsere Kinder ohne Krieg aufwachsen dürfen, dieses Glück sollten wir teilen. 
Bei Brigitte und Save the Children könnt ihr euch nochmal durch alle Informationen klicken.

 Ich bin dann mal stricken, denn ich freue mich ganz persönlich besonders über dieses Design: Vor 15 Jahren habe ich ein Jahr in England verbringen dürfen, als längsgestreifte Schals da total hip waren. Ich habe mir so sehr einen gewünscht, irgendwie kam es aber nie dazu. Jetzt kann ich es kaum erwarten, in dieser Runde beim Trend mitmischen zu können. 

Wir sehen uns am 10ten Dezember!