Samstag, 27. Februar 2010

Prototyp

einer LEdergeldbörse, ein Auftrag meiner Schwester, die hatte sich ein Lederportemonnaie mit aufgesetzter Kleingeldtasche gewünscht.
Sie bekommt dann eine durchdachte überarbeitete Version, dies ist mein einfach-mal-drauf-los Versuch. Gefällt mir vom Grundprinzip aber ganz gut. Das Schrägband aussen rum ist nur grob festgetackert, Nähen war unter den beengten Verhältnissen nur noch schwer möglich, obwohl sich meine Maschine mehr als tapfer geschlagen hat! Dünnes Bekleidungsleder lässt sich garstig verarbeiten, zwar dünn aber zu dick zum einfach mal umschlagen und solcherlei...
Dass man es nicht ganz öffnen kann ist natürlich keine Absicht, der (zu breite aber spontan verfügbare) Reissverschluss ist etwas zu kurz geraten.