Samstag, 18. Mai 2013

Geburtstagsmaus

Also eigentlich hatte mein Baby ja schon vor seiner Geburt ein eigenes Knotentier, die Katze (ja, die heisst so). Allerdings hat sich das Töchterchen diese ziemlich schnell unter den Nagel gerissen. Zunächst geliehen, doch als dann die Maus in der Stadt verschwand, ging sie endgültig in ihren Besitz über.
 
Nun wollte ich wenigstens etwas liebevoll Selbstgemachtes für mein Baby zum ersten Geburtstag haben und so war die Gelegenheit günstig, die wenige Zeit für ein neues Knotentier zu nutzen. Eine Maus, wie die Schwester befahl.
Nicht, dass sie Mischi auch nur die Bohne interessiert, aber ich finde sie ganz entzückend und vielleicht kommt der Tag, an dem er sie auch mag. Das Merkblatt der Krippe empfiehlt zumindest, zum Start im August ein persönliches Schmusetier mitzubringen. Ha, wir sind gerüstet!
 
Und jetzt will die Tochter auch wieder eine Maus. Mit pink. War ja klar.
 
(edit: den Schnitt für die Köpfe Katz und Maus hab ich selber ausgetüftelt...)