Donnerstag, 29. Oktober 2015

Werbung: Looks like Strickkleidchen

Ich liebe Stricken, ich liebe eingestrickte Muster und Strickkleidchen sind sowieso grandios. Leider ist das im knappen Zeitbudget aktuell absolut nicht unterzubringen. Die Minimädels schlafen grässlich, das reduziert die (Arbeits-)Zeit auf ein Minimum, gleichzeitig wachsen die wie Unkraut und an 74 strickt man doch länger als an 56. 
Abhilfe schafft ab morgen Stoff&Liebe mit dem "Look like Strick" Stoff aus der Feder von Rapelli Design
Sogar der Mann bemerkte, dass die aber echt mal cool aussehen. Das will was heißen. 
 Ich wollte für den Stoff einen simplen Schnitt, der trotzdem ein gewisses Etwas hat. So, dass es eben auch gestrickt sein könnte. 
Schließlich wurde es das Kinderkleid (Ex-Babykleid, mit ein bisschen Babyschlaf seeehr bald das nächste eBook im Hause Klimperklein) in der Rundhalsversion, die gerade als Bonus dazu gekommen ist. Aufgepeppt mit einer Knopfleiste aus dem Bandeinfasser. 
(Tutorials dazu mit Bündchenstreifen gibt es zum Beispiel bei Muddi oder Hamburger Liebe, leider finde ich das Video dazu nicht mehr, welches mich damals von der Notwendigkeit einer Covermaschine überzeugte...)
 Man kann es sich denken: Mit dem breiten Bandeinfasser muss ich diese Sorte Knopfleisten noch ein bisschen üben. Ein Hoch auf dekorative Satinschleifchen... 
(Die Einfassung ist eine unten offene Einzelfaltschrägbindung mit einem Einfasser von ebay (z.B. Nahttechnik oder Sewing Supplies) für meine Babylock Cover Stitch)
Rückblickend hätte ich nicht nur drauf achten sollen, dass sich das Muster seitlich trifft (wie gestrickt, Ehrensache), das i-Tüpfelchen wäre gewesen, wenn es bei beiden Kleidern gleich gewesen wäre. Aber gut, ich bin ja sonst auch nicht so arg für Zwillingsstyle. 

Ich mag den Stoff wirklich gerne. Das Highlight für die etwas größeren Mädchen: Der Hauptstoff (dies ist eigentlich nur der Kombi) hat gestrickte Einhörner! Näheres dazu im Stoff&Liebe Blog und morgen im Laufe des Tages im Shop online. 

Sollte sich einer Fragen: JA, es ist ein Fingerabdruck auf der Linse gewesen. Hab ich dem Kleinen ja nur 2000mal gesagt, dass die Kamera kein Spielzeug ist. Davon konnte ich mir die Freude jetzt nicht verderben lassen, EINMAL was pünktlich zu bloggen...